Kreuz und quer durch Faerûn

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Centis Blog
     Forgotten Realms






Kapitel 2, 69.


Widerwillig folgte Vandra dem Magier in das Unheil verkündende Innere des Tempels. Und riss erstaunt die Augen auf. Die Halle hier war riesig. Sie befanden sich auf einer kreuzförmigen Plattform, die einige Meter über dem Boden angebracht war, und deren Enden die Wände berührten, wo Türen in offenbar angrenzende Räume führten. Inmitten der Plattform befand sich eine riesige Statue, zwei dreimal mannshohe Hände, die eine ebenso große Kugel hielten. Neben und auf der Plattform waren einige Statuen aufgestellt, beeindruckende Bilder wachender Bewaffneter.
"Ouh", machte Vandra erschlagen und konnte ihren Blick nicht von den Wänden, der Decke und den Statuen der Halle lösen, bis plötzlich jemand vor ihr stand und auf sie herabblickte.
"Helm zum Gruße", donnerte er mit der festen Stimme, die den Helmpriestern im Allgemeinen eigen zu sein schien. Es dauerte einen Augenblick, bis Vandra ihre Stimme wiederfand.
"Äh... Hallo", erwiderte sie unbeholfen den Gruß und versuchte, sich zusammenzureißen. Sie holte tief Luft und suchte Worte zusammen um ihr Anliegen vorzutragen, als ihr Gegenüber nach rechts wies, mild lächelte und erklärte: "Ihr findet ihn hinter dieser Tür." Vandra hatte das Gefühl, als fiele ihr gleich das Kinn aus dem Gesicht und starrte den Priester entgeistert an.
8.9.06 08:19
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung