Kreuz und quer durch Faerûn

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Centis Blog
     Forgotten Realms






Kapitel 3, 1.


Zufrieden strich Cernd mit dem Daumen die Klinge seines Zweihänders entlang. Das Schärfen und Pflegen seiner Waffen war ein altes Ritual, das sein Leben schon sehr lange begleitete. Dann nahm er einen Lappen, träufelte ein paar Tropfen Öl darauf und rieb die Klinge fast zärtlich damit ab. Als er diese Arbeit beendet hatte, verstaute er das Schwert und legte die Hände in den Schoß.
Und jetzt? Die beiden ließen sich verdammt viel Zeit. Es mussten jetzt schon mindestens 4 Stunden vergangen sein, seit sie so überstürzt aufgebrochen waren. Atkatla war groß. Aber er konnte sich nicht vorstellen, dass man 4 Stunden brauchte, um einen Tempel zu erreichen, von dem man wusste, wo er war. Nach einem kontrollierenden Blick auf den geflügelten Wurm des Hexenmeisters legte er die Beine hoch und wartete. Das Biest hatte doch tatsächlich versucht, es sich auf ihm bequem zu machen, als er schon fast wieder eingenickt war. Natürlich hatte er es fortgeschubst…wohl mit etwas zu viel Kraft. Denn der Pseudodrache war kreischend gegen einen Bettpfosten gedonnert und hatte sich nun so weit entfernt wie möglich auf einem Stuhl zusammengerollt. Schritte auf dem Gang rissen ihn aus den Gedanken. Kurz darauf ging die Tür und die beiden Spaßvögel, die sich seine Gefährten schimpften traten ein. Aber sie waren nicht allein.
5.12.06 09:43
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung